Wer ?

 

Einige Mitglieder der deutschen Region der AIIC (Association Internationale des Interprètes de conférence/International Association of Conference Interpreters) haben mit der Gründung des Vereins Konferenzdolmetschen – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft e.V. eine Initiative ergriffen, um verschiedenen Unternehmungen zur Verbreitung der Kenntnisse über den Berufsstand der Konferenzdolmetscher und zur Mehrung seines Ansehens einen stabilen rechtlichen Rahmen zu geben.

 

Konkret läuft im Augenblick ein Projekt, das seit seiner Entstehung 2013 ständig umfangreicher wurde und zur weiteren Fortführung der Arbeiten einen konkreten Rahmen brauchte: die Erforschung und Darstellung der Schicksale der Simultandolmetscher beim Nürnberger Kriegsverbrecherprozess sowie ihrer Arbeitsbedingungen und der weiteren Entwicklung des Berufsstandes.

 

Laut Satzung ist der gemeinnützige Verein den gleichen ethischen Prinzipien verpflichtet wie die AIIC und wird sein Handeln danach ausrichten. Mitglieder können auf Antrag insbesondere professionelle, akademisch qualifizierte Konferenzdolmetscher und Studierende eines entsprechenden Studiengangs werden. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

Gisela Siebourg beim Staatsbesuch                                Karin Fleischhacker beim Konsekutivdolmetschen                       E.Limberger-Katsumi und G.Walter in der Kabine